Archiv

Beiträge mit dem Schlagwort Relevanz

Social Media »

[20 Dez 2012 | Keine Kommentare | ]
Die Zukunft der Online-PR – Ich sag mal Problem

Menschen haben scheinbar die unstillbare Neigung, zum Jahreswechsel entweder zurück oder nach vorne zu schauen. Von daher hat Ed Wohlfahrt mit „Die Zukunft der Online-PR“, zum Jahreswechsel ein passendes Thema für eine Blogparade herausgesucht. Also gleich mal mitmachen. Die Frage, die implizit dahinter steckt, scheint einfach. Nur, ist die Frage wirklich so einfach? Zumal, wie Dominik Ruisinger so schön schreibt, „Online-PR“ ein Dummy-Begriff ist, hinter dem sich alles und nichts verbergen kann.
Liest man die meisten der sehr guten Beiträge zu der Blogparade, dann fällt eins auf: Bei der Argumentation was …

Social Media »

[18 Okt 2012 | 1 Kommentar | ]
Facebook – Der EdgeRank, die Reichweite und das Märchen von den guten Inhalten

Da rauscht es mal wieder gewaltig durch die Social Media Blogs. Facebook hat seinen EdgeRank-Algorithmus verändert und die Reichweite der Fanpages ist um fast 50 Prozent gesunken. Der Hintergrund ist klar. Seit dem Börsengang muss Facebook verstärkt Gewinne generieren. Der neue Deal heißt nun: Geld für Reichweite. Denn zeitgleich mit der Beschränkung der Reichweite hat Facebook die promoted Posts aufgelegt. Wer bezahlt kann sich sicher sein, dass sein Statusupdate eine gewisse Reichweite erzielt.
Wer mehr will muss zahlen
Interessant dabei, dies betrifft nicht nur Unternehmensseiten, sondern auch private Accounts. Christian Buggisch hat …

Social Media »

[7 Jun 2012 | 2 Kommentare | ]
Der Weg ist das Ziel – Wie man zu einer Social Media Strategie kommt

Nach der Frage „Warum überhaupt Social Media einsetzen?“ steht für Unternehmen gleich die nächste Frage an: „Wie fängt man am besten an?“.  Denn nach dem Beckenbauer-Prinzip „Gehts raus und spielts Fußball“ kommt man in der Regel nicht weit. Davon zeugen einige verwaiste Unternehmens-Accounts, über die ich im Netz immer mal wieder stolpere. Meist kann man an den Statusupdates und Posting dann auch schnell ablesen, woran es lag. Es fehlte an einer geeigneten Kommunikations-Strategie. Da eine gute Kommunikations-Strategie  individuell auf ein Unternehmen zugeschnitten sein sollte, lässt sie sich hier nur schwer …

Kurz gebloggt, Social Media »

[12 Apr 2011 | 5 Kommentare | ]
Höher, schneller, weiter: Was sagen Nutzerzahlen eigentlich aus?

Was für ein Durcheinander: Eine aktuelle Studie des digitalen Branchenverbandes BITCOM spricht von 47 Prozent Facebook-Nutzer in Deutschland. Andere widersprechen und werfen die Zahlen 40 Prozent und 21 Prozent in die Runde. Überhaupt kursieren zu Social Media derzeit eine ganze Reihe an Studien und Zahlen, mit denen sich alles be- und widerlegen lässt. In der Präsentation vor dem Kunden, macht es sich natürlich toll, wenn man mit einer möglichst großen Zahl von Nutzern operieren kann. Ebenso sind die 21 Prozent Wasser auf die Mühlen aller Skeptiker, die sagen, brauchen wir …

Social Media »

[10 Mrz 2011 | 10 Kommentare | ]
Social Media Monitoring – oder wie der Kontext die Zahlen bestimmt

Natürlich verlangen Unternehmen nach Zahlen, die den Erfolg von Social Media darstellen. Ebenso natürlich müssen sich die Agenturen dieser Herausforderung stellen. Unlängst ist daraus eine breite Debatte entstanden, ob und wie sich der „Return of Investment“ (ROI) messen lässt, oder ob man lieber auf so genannte „Key Performance Indicator“ (KPI) zurückgreift. Einige schwören in dieser Hinsicht auf Programme wie Klout oder PeerIndex, die aus einer Reihe von Daten einen Social-Media-Score errechnen. Vor kurzem habe ich dazu bei Herbert Peck kommentiert, der dies ebenso wie ich sehr kritisch betrachtet. Den Gedanken …

Social Media »

[17 Dez 2009 | Keine Kommentare | ]

Kürzlich habe ich noch einmal die Suchbegriffe, mit denen Menschen auf dieses Blog gefunden haben, durchstöbert. Am häufigsten sind Wortkombinationen mit „Reichweite“ wie „Social Media  + Reichweite“, „Twitter + Reichweite“ oder „Facebook + Reichweite“. Wie ich in zahlreichen Gesprächen auch immer wieder feststelle, verbirgt ich dahinter das Denken aus der klassischen PR, vereinfacht gesagt: Medium = Auflage = Reichweite = Zielgruppe. Nur funktioniert Social Media so nicht. Denn in Social Media kehrt sich die Arbeitsweise der PR und des Marketings um, man erreicht nicht eine Zielgruppe, sondern man muss für …